: Arbeitsforschung in gesellschaftlicher Verantwortung Die Frage nach der gesellschaftlichen Verantwortung von Wissenschaft gewinnt insbesondere in Umbruchzeiten an Bedeutung. Unter den aktuellen Rahmenbedingungen verschiebt sich das Interesse hin zu anwendungsorientierter Forschung. Die leitende Fragestellung des Vortrages lautet, wie sich anwendungsorientierte Forschung unter Einbezug von Beschäftigten und ihren Interessenvertretungen so gestalten lässt, dass ein möglichst hoher gesellschaftlicher Nutzen generiert wird. Dabei stehen die Vorstellung des transdisziplinären Forschungskonzeptes der Gemeinsamen Arbeitsstelle RUB/IGM und ausgewählte Forschungsergebnisse im Vordergrund des Vortrages. Diskutieren Sie mit unserem Kollegen Prof. Dr. Manfred Wannöffel von der Gemeinsamen Arbeitsstelle RUB/IGM am Freitag, den 11.10.2019 in den Kongresspausen am Austellerstand (39) des Bundesverbandes Arbeitsorientierte Beratung e.V. Wir sind im Ausstellerbereich in Halle 7 am Gemeinschaftsstand 39 (BAB e.V./PCG/interPartner) zu finden

Arbeitsorientierte Beratung – das sind für uns Beratungsprozesse, in denen Menschen aktiv beteiligt werden, in denen die Erarbeitung von Alternativen und nachhaltigen Lösungen im Mittelpunkt stehen und nicht die schnellen Gewinne. Darüber wollen wir mit Ihnen am Stand 39 auf dem 24. Gewerkschaftstag der IG Metall vom 06.10. bis zum 12.10.2019 in Nürnberg in der Halle 7 reden und diskutieren. Am Freitag, den 11.10.2019 können Sie bei uns am Stand 39 in der Glashalle mit Prof. Dr. Manfred Wannöffel Pausengespräche zur Arbeitsforschung in gesellschaftlicher Verantwortung führen. Außerdem können Sie am Stand 39 unsere Gründungsmitglieder, die PCG – Project Consult GmbH und die interPartner GmbH besuchen und sich von den Kolleginnen und Kollegen ihr Leistungsportfolio zeigen lassen.

Pausengespräche mit Bruno Neurath-Wilson Die strategische Kommunikation von ver.di steht vor besonderen Herausforderungen, denn wir müssen innerbetrieblich und in der lokalen Öffentlichkeit Präsenz zeigen. Jugendämter, Kitas, Offene Ganztagsschulen, Krankenhäuser, Stadtreinigung, ÖPNV: In diesen Arbeitsfeldern der öffentlichen Daseinsvorsorge überlagern sich innerbetriebliche Konflikte unmittelbar mit gesellschaftlichen Konflikten: Die „Betroffenen“ sind nicht nur die Beschäftigten, sondern direkt auch die Bürgerinnen und Bürger. Wie schaffen wir die Präsenz in den Öffentlichkeiten? Wer hilft uns dabei? Was hilft uns? Diskutieren Sie mit unserem Kollegen Bruno Neurath-Wilson von bnw:pr – wege in die öffentlichkeit am Mittwoch, den 25.09.2019 in den Kongresspausen am Ausstellerstand (35) des Bundesverbandes Arbeitsorientierte Beratung e.V.

Arbeitsorientierte Beratung – das sind für uns Beratungsprozesse, in denen Menschen aktiv beteiligt werden, in denen die Erarbeitung von Alternativen und nachhaltigen Lösungen im Mittelpunkt stehen und nicht die schnellen Gewinne. Darüber wollen wir mit Ihnen am Stand 35 auf dem Bundeskongress 2019 von ver.di vom 22.09. bis zum 28.09.2019 in Leipzig in der Glashalle reden und diskutieren. Am Mittwoch, den 25.09.2019 können Sie bei uns am Stand 35 in der Glashalle mit Bruno Neurath-Wilson Pausengespräche zu den besonderen Herausforderungen der strategischen Kommunikation von ver.di im Betrieb und in der lokalen Öffentlichkeit führen. Außerdem können Sie am Stand 35 unsere Gründungsmitglieder, die PCG – Project Consult GmbH und die interPartner GmbH besuchen und sich von den Kolleginnen und Kollegen ihr Leistungsportfolio zeigen …

BAB e.V. auf dem 5. ver.di Bundeskongress 2019 Weiterlesen ›

Am 05.12.2017 fand in Essen die jährliche Mitgliederversammlung des BAB e.V. statt. Nach der Entlastung des alten Vorstands, sind folgende Positionen im Vorstand bestätigt bzw. neu gewählt worden: Bestätigt wurden Prof. Dr. Klaus Kost, PCG – Project Consult GmbH,  als Vorsitzender Uwe Knape, interPartner GmbH, als stellv. Vorsitzender Rolf Plake, Wert.Arbeit GmbH, als Schriftführer Dr. Claudia Niewerth, Helex-Institut, als Beisitzerin.   Neu in den Vorstand wurde der Kollege Peter Cremer, CHRONOS Agentur WB UG, als Schatzmeister gewählt. Er löst damit die Kollegin Renate Hakvoort vom IBAS – Institut ab, die gesundheitsbedingt aus dem Vorstand ausscheidet. Der Vorstand bedankt sich bei der Kollegin Renate Hakvoort für die stets korrekte und genaue Kassenführung seit Gründung des Bundesverband Arbeitsorientierte Beratung e.V. und wünscht ihr weiterhin …

Erfolgreiche BAB Mitgliederversammlung durchgeführt Weiterlesen ›