Pausengespräche mit Bruno Neurath-Wilson Die strategische Kommunikation von ver.di steht vor besonderen Herausforderungen, denn wir müssen innerbetrieblich und in der lokalen Öffentlichkeit Präsenz zeigen. Jugendämter, Kitas, Offene Ganztagsschulen, Krankenhäuser, Stadtreinigung, ÖPNV: In diesen Arbeitsfeldern der öffentlichen Daseinsvorsorge überlagern sich innerbetriebliche Konflikte unmittelbar mit gesellschaftlichen Konflikten: Die „Betroffenen“ sind nicht nur die Beschäftigten, sondern direkt auch die Bürgerinnen und Bürger. Wie schaffen wir die Präsenz in den Öffentlichkeiten? Wer hilft uns dabei? Was hilft uns? Diskutieren Sie mit unserem Kollegen Bruno Neurath-Wilson von bnw:pr – wege in die öffentlichkeit am Mittwoch, den 25.09.2019 in den Kongresspausen am Ausstellerstand (35) des Bundesverbandes Arbeitsorientierte Beratung e.V.

Notfallkoffer für Betriebsräte:Was tun bei (drohender) Insolvenz des Unternehmens?   Die eingeleitete betriebliche Insolvenz ist für die betroffenen Beschäftigten und die Betriebsräte mit erheblichen Einschnitten und Verunsicherungen verbunden. Die Arbeitsplätze im Unternehmen sind teilweise oder gar vollständig gefährdet, Zukunftsperspektiven sind unklar und (Entgelt-) Forderungen der Beschäftigten gegen das Unternehmen können nicht oder nur zu einem Teil realisiert werden. Auf die Betriebsräte und die im Betrieb vertretene Gewerkschaft kommt die Aufgabe zu, mit und im Interesse der Kollegen und Kolleginnen für Klarheit und Transparenz zu sorgen. Für die Mitbestimmung ist es natürlich ein wichtiges Ziel, bestehende Chancen zur Fortführung und zur Sanierung von Unternehmen aus der Insolvenz heraus zu nutzen und eine (zumindest teilweise) Beschäftigungssicherung zu erreichen. Das Ziel ist nur durch eine …

BAB-Notfallkoffer Insolvenz auf IG BCE Homepage verfügbar Weiterlesen ›